Besondere Teams im Fokus: 3 Fragen an Team «Long live Kräutersammler»

Team „Long live Kräutersammler“ mit Pascal Bollier und Bernie Senn

Pascal Bollier und Bernie Senn haben als Team «Long live Kräutersammler» einen sehr traurigen Aufhänger für ihre Teilnahme bei Mondraker Enduro2: Sie fahren in Gedenken an ihren Freund und Familienvater Michael Monstein, der im Januar mit nur 40 Jahren an Krebs gestorben ist. Wie der Teamname zustande kam, warum man wichtige Dinge nie aufschieben sollte und wie ihr zumindest krebskranke Kinder unterstützen könnt, wenn schon bei Michael jede Hilfe zu spät kam, lest ihr in unserer Serie «3 Fragen an…».

Mondraker Enduro2: Euer Teamname «Long live Kräutersammler» hat einen ganz besonderen und leider auch traurigen Hintergrund. Was steckt dahinter?
Pascal Bollier: Bernie und ich haben anfangs Jahr unseren sehr guten und engen Freund Michael Monstein an den Krebs verloren. Ich kannte ihn schon aus der Schulzeit, Bernie ihn auch seit etlichen Jahren. Es gibt so viele Dinge, die wir mit Michael unternehmen wollten, sobald er den Krebs besiegt hätte. Unter anderem auch Dinge, die wir lange aufgeschoben haben und erst merkten, wie wichtig sie sind, als die Zeit plötzlich endlich schien: Gemeinsam durch Moab biken, Unternehmungen zusammen mit ihm, seiner Frau und seinen zwei aufgeweckten Kindern oder im selben Team an einem Bike-Event wie diesem hier teilnehmen. All diese Abenteuer können wir nun leider nicht mehr mit unserem „Monstein“ erleben…
Allerdings wollen wir ihn trotzdem weiterhin mit auf unsere Abenteuer nehmen und die Erinnerungen an ihn immer wieder aufleben lassen. Deshalb haben Bernie und ich entschieden, zusammen das Mondraker Enduro2 zu fahren, in Gedenken an unseren verstorbenen Freund Michael. Unser Teamname setzt sich aus zwei Elementen zusammen: Zum einen ist es eine Anlehnung an «Long live Chainsaw», die Erinnerung an den Unfalltod des kanadischen Downhillers Stevie Smith, Übername Chainsaw. Sein Ausschnitt aus dem Bikefilm «Four Seasons» hatte es uns angetan – und hatte Michael definitiv mit dem Bikevirus angesteckt. «Kräutersammler» war der Teamname, unter dem Michael viele Male mit seinem Freund Alex Stratz an verschiedenen Bikeevents im Bündnerland teilgenommen hat. Michael war begeisterungsfähig bis ins letzte Haar. Als «Kräutersammler» war er immer voll motiviert und hat stets mit viel Enthusiasmus sein Ziel verfolgt, nicht Letzter zu werden – und vor allem sehr viel Spass auf den Trails zu haben. Meist gelang ihm beides auf sehr kreative Art und Weise. 🙂

Mondraker Enduro2: Was würde euer Freund Michael wohl sagen, wenn er von eurer Gedenkteilnahme bei Mondraker Enduro2 wüsste?
Pascal Bollier / Bernie Senn: Er würde sich wohl sehr freuen und wir denken, dass der Spirit sehr in seinem Sinn wäre. Wenn wir gemeinsam an solchen Wettkämpfen waren, stichelte er mit schelmischem Grinsen aber jeweils schon, dass wir «gefälligst um den Titel fahren sollen». Er und Alex würden das Feld dann von hinten aufrollen – der Name «Kräutersammler» verpflichte ja schliesslich… Er würde also vollen Einsatz von uns erwarten. Aber da wir ja unter dem Namen «Kräutersammler» fahren, auf dem er und Alex das Copyright haben, wäre es ihm wohl auch sehr wichtig, dass wir die Trails genauso geniessen, wie er es jeweils getan hat. Und nicht gerade Letzte werden, auch wenn wir inzwischen schon ziemliche Oldies auf dem Bike sind…

Mondraker Enduro2: Was wollt ihr uns noch sagen oder was würde Michael uns allen noch mitgeben wollen?
Pascal Bollier / Bernie Senn: Uns bedeutet es viel, Michael aktiv in Erinnerung zu behalten. Er hat die Berge geliebt und Biken war unsere gemeinsame Leidenschaft – auch wenn unsere Wettkampfziele jeweils an entgegengesetzten Polen lagen. Bei seinen überbordenden Erzählungen spielte das nie eine Rolle, es zählte einzig der gemeinsame Spirit. Deshalb sind wir hier. Vor allem auch für seine Kinder sollen diese unzähligen witzigen und skurrilen Geschichten lebendig bleiben.
Was Michael uns würde mitgeben wollen? Er hätte sicher viel zu sagen. Das hatte er immer – übersprudelte stets vor Ideen und liebte das Philosophieren. An seiner Stelle zu sprechen kann wohl niemand von uns – dazu war er schlicht zu authentisch und originell. Nach den letzten 1 ½ Jahren seines Lebens mit dem langen, harten und letztlich aussichtslosen Kampf gegen den Krebs wurde uns allen jedoch bewusst: Schiebt Dinge mit Freunden nicht auf – macht sie, solange ihr könnt. Es kann plötzlich zu spät sein…
In Gedanken ist Michael in jedem Anlieger, jedem Hopser und jedem Trail mit uns dabei. Ein lautes „Viva la Grischa“ und ein Monstein-Bier danach gehören dazu. Auf dich, unser Freund: „VIVA!“

Mit Michael Monstein können wir leider keine Abenteuer mehr unternehmen – wir können ihn nur im Herzen behalten. Wer aber unterstützen möchte, dass krebskranken Kindern ein glückliches Erlebnis und damit etwas Ablenkung von ihrer Krankheit ermöglicht wird, kann das mit einem Beitrag an die Stiftung Green Hope tun: CH19 0900 0000 6941 5149 5; Greenhope Foundation, Act For Hope, 6982 Agno.

Der verstorbene Freund Michael Monstein zu Lebzeiten auf dem Bike. In tiefem Gedenken an dich!

Team „Long live Kräutersammler“ in Action

Pascal Bollier und Bernie Senn unterwegs

Michael Monstein als Original-Kräutersammler

Das Original-Team „Kräutersammler“ mit Alex Stratz und Michael Monstein

Neuer Eventname

Mondraker Enduro2 wird MONDRAKER ENDURO TEAM.

Neue Beiträge

Enduro2 2019 Highlights

Kontakt

Bike Events Davos
c/o Bike Academy GmbH
Bahnhofstrasse 8
7260 Davos Dorf

mail: info@enduro-team.ch
web: enduro-team.ch
phone: +41 81 420 72 20

#enduro.team.ch

KONTAKT

WIR BEANTWORTEN DEINE FRAGEN GERNE!

Bike Events Davos, c/o Bike Academy GmbH, Bahnhofstrasse 8, 7260 Davos Dorf
Email info@enduro-team.ch, Telefon +41 81 420 72 20
#enduro.team.ch

LET’S TALK